Logo Vicomudewa

MBSR-Kurs

Mindfulness-Based Stress Reduction nach Jon Kabat-Zinn

Stressbewältigung durch Achtsamkeit

Das 8-Wochen-Programm umfasst:

  • 8 Abende zu je 2,5 bis 3 Stunden (1 x / Woche)
  • einen Übungstag (Tag der Achtsamkeit), samstags oder sonntags
  • ein persönliches Vorgespräch und Nachgespräch nach Wunsch
  • eine umfangreiche Arbeitsmappe sowie CDs mit Übungsanleitungen
  • Kurzvorträge und Gruppengespräche zu Schwerpunktthemen wie Umgang mit Stress oder Schmerzen, Umgang mit schwierigen Gefühlen wie Wut, Ärger und Trauer, achtsame Kommunikation, Selbstachtung, Mitgefühl

Leitung: Edelweis Robles Diaz

Beitrag: 377,- € (inkl. 19 % Mwst.), inkl. CDs, Arbeitsmaterial und Vorgespräch

Mindestteilnehmerzahl: 5

Inhalte des MBSR-Kurses:

  • Achtsame Wahrnehmungs­übungen des Körpers in Ruhe (Bodyscan)
  • Achtsame Wahrnehmungs­übungen des Körpers in Bewegung (sanfte Yoga- und Dehnübungen)
  • Achtsamkeitsübungen im Sitzen und im Gehen
  • Integration der Übungen in Alltags­situationen
  • tägliche, regelmäßige Praxis zuhause

EIN GESCHENK! 30 MINUTEN täglich für sich SELBST

Die regelmäßige Praxis ist ein wesentliches Element der Schulung der Achtsamkeit. Um die Inhalte des Programms in den Alltag zu integrieren wird deshalb die Bereitschaft der Teilnehmer/-innen vorausgesetzt, über die Dauer von 8 Wochen an 6 Tagen pro Woche sich eine Übungszeit von 30-40 Minuten zu Hause zu schenken.

„Meditieren oder Achtsamsein sind weder etwas Mystisches noch etwas Ungewöhnliches. Die Essenz der Schulung des Geistes in der Achtsamkeit ist einfach in jedem Augenblick zu wissen, was man tut. Wach, entspannt, präsent.“

Jon Kabat-Zinn

Ein 8-Wochen-MBSR-Kurs kann Ihnen Mut machen:

  • neue Perspektiven für sich und Ihr Leben, ihre Lebenssituation zu entfalten
  • für sich selbst Verantwortung zu übernehmen
  • Wohlwollen sich selbst und anderen Wesen gegenüber zu entwickeln

Infos aus der Presse:
„Berliner Zeitung“: Hirnforschung: „Mitgefühl lässt sich trainieren“
„DIE ZEIT“: Neuropsychologie – Lernen, mit dem Leiden umzugehen
„Süddeutsche Zeitung“: Meditation und Hirnforschung